«Lärmig, eintönig und nervig»

Im Interview mit der Weltwoche vom 29. Juli 2010 haben Danielle Lanz und Markus Ruf von der Werbeagentur Ruf Lanz über die Geheimnisse ihres Erfolgs geplaudert. Eine Aussage wiedergibt den alltäglichen Kampf gegen schlechte Ideen besonders gut:

LIEGT ES NUR AN DEN WERBERN, DASS EIN GROSSTEIL DER WERBUNG SCHLECHT IST?
Ruf: Nein, aber auch! Man muss intern streng selektionieren. Für jede Idee, die wir präsentieren, landen zehn weniger gute Ideen im Papierkorb. Qualität kommt manchmal von Qual. Andererseits kann eine Werbeagentur am Ende nur so gut sein, wie ihre Auftraggeber es zulassen. Und da bevorzugen halt viele die vermeintlichen Sicherheitslösungen. Die funktionieren in der Werbung aber genauso wenig wie im Zirkus: Das Publikum möchte spektakuläre Kunststücke sehen, die hoch oben unter der Kuppel vorgeführt werden. Wer das Seil nur zwanzig Zentimeter über dem Boden zieht und dann auch noch ein Sicherheitsnetz darunter spannt, darf sich nicht wundern, wenn kein Mensch hinguckt.

Quelle: «Qualität kommt von Qual», Weltwoche 29/2010.

Noch keine Kommentare.

IHR KOMMENTAR