An der Grenze zur Prostitution

In der aktuellen Ausgabe des Schweizer Medienmagazins «Klartext» widmet René Worni seinen Artikel «An der Grenze zur Prostitution» einem Thema, das ich hier auch immer wieder mal aufgreife: die Werbung auf Titelseiten und im redaktionellen Umfeld von Schweizer Zeitungen und Zeitschriften.In seinem Text zitiert er Dominique von Matt mit dem Verweis auf die Inserate der Uhrenmarke Omega, die regelmässig den Zeitungskopf des «Tages-Anzeigers» zieren:

Der Effekt ist zwar überraschend, er liegt aber auf der Kippe. Man kann den Eindruck bekommen, dass der ‹Tages-Anzeiger› seine Markenidentität preisgibt.

Vorgeschichten
Auch der Tages-Anzeiger färbt sich für Werbekunde
NLZ zieht für Volvo eine grüne Linie
Volvo kauft sich grüne Titelseiten
20 Minuten färbt sich für Rivella gelb

Noch keine Kommentare.

IHR KOMMENTAR