NLZ zieht für Volvo eine grüne Linie

Die Integration von Werbung in den redaktionellen Teil setzt sich bei der Neuen Luzerner Zeitung fort. Nachdem ihre Sonntagsausgabe Zentralschweiz am Sonntag am 19. April die blaue Titelfarbe gegen das Grün von Volvo getauscht hatte, wurde nun eine grüne Linie von einem Teaser auf der Frontseite über dreieinhalb redaktionelle Seiten hin zum halbseitigen Inserat von Volvo gezogen.Die grüne Linie führt mitten durch ein Interview mit dem Seerechtsexperten Peter Irminger über den Militäreinsatz gegen Piraten, den Artikel über die Kandidatur Luzerns für die Olympischen Jugendspiele 2016 sowie den Bericht über die Auslandeinsätze der Schweizer Armee.

Klar, man kann die fett gezogene Linie als nichts als eine Linie betrachten. Dennoch gehört sie faktisch zum Inserat und ist somit als Werbeflächte zu betrachten. Mit dieser wohl gut abgegoltenen Tat bestätigt die Neue Luzerner Zeitung, dass sie in Sachen Werbung eine neue Richtung eingeschlagen hat. Ich bin gespannt auf die nächste Kampagne und wie sich die Zeitung der Zentralschweiz weiter demontieren lässt.

Noch keine Kommentare.

IHR KOMMENTAR