Schweinegrippe lässt Illuminati alt aussehen

Der aktuelle Pressebarometer der Medienbeobachtungsagentur ZMS/PMA zeigt die Präsenz des Films Illuminati, von Pascal Couchepin, der Schweinegrippe, des Stellenabbaus sowie von Roger Federer.Darin ist unschwer zu erkennen, wie die Schweinegrippe die öffentliche Diskussion in den Kalenderwochen 17 bis 19 dominiert hat. Es war die Zeit, als der erste Fall in der Schweiz bekannt wurde. In der gleichen Zeit wurde auch der Film Illuminati lanciert. Allerdings mit einem nur sehr beschränkten Ausschlag. Obwohl klar ist, dass die Pandemiegefahr viel relevanter war als der Film, ist der Unterschied doch eindrücklich.

Gegen Ende der beobachteten Periode (1. April bis 14. Juni 2009) haben Roger Federer und Pascal Couchepin kräftig zugelegt. Während der ganzen Zeit hat sich der Begriff Stellenabbau hingegen immer in einem schmalen Band bewegt.

Untersucht werden jeweils NZZ, Tages-Anzeiger, Mittelland-Zeitung, Berner Zeitung, Le Temps und der Blick.

Noch keine Kommentare.

IHR KOMMENTAR