Produziert die SDA bald ganze Zeitungsseiten?

Wie Persoenlich.com in «Agentur will Zeitungsseiten produzieren» aus der Zeitung Sonntag zitiert, prüft die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) die Produktion ganzer Zeitungsseiten für ihre Kunden. Aus meiner Sicht könnte das durchaus funktionieren. Allerdings nur auf Kosten der Vielfalt. Wer sich als Printmedium von den restlichen Konkurrenten im Blätterwald abheben will, wird einen grossen Bogen um dieses Angebot machen müssen.




3 KOMMENTARE

  1. Jetzt geht es also los. Die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) hat eine erste Abnehmerin für ihre im Frühling angekündigte Dienstleistung gefunden. Ab April 2010 produziert die Nachrichtenagentur den kompletten Auslandteil der Berner Zeitung. Diese Ent

  2. Netscout sagt:

    Ich bin ebenfalls der Meinung, dass kaum jemand mehrere regionale Zeitungen liest. Denke aber, dass sich Abozeitungen deutlich von Gratiszeitungen unterscheiden müssen. Und das wird meines Erachtens künftig noch stärker über die lokale Verankerung passieren. Und genau dort nützen fertig produzierte SDA-Seiten nichts.

  3. Hardy Jäggi sagt:

    In meiner Marketingausbildung habe ich auch einmal gelernt, das eigene Produkt müsse sich von denen der Konkurrenz unterscheiden.

    Bei den Tageszeitungen stelle ich diesen Grundsatz allerdings zum Teil in Frage.

    Denn welchen Basler der die BAZ liest interessiert es, ob irgend eine Seite im St. Galler Tagblatt genau gleich aussieht? Oder welche BZ-Abonnentin liest zusätzlich auch noch die Südostschweiz?

    Der Kosten-/Nutzenfaktor für die einzelnen Zeitungen ist meines Erachtens viel stärker zu gewichten. Und dieser spricht nicht nur bei Fertigseiten für den genossenschaftlichen Gedanken der Nachrichtenagentur….

IHR KOMMENTAR